Editorial


Bergsport und Bergerlebnisse – mit einem Rahmen

Am Samstag, 18. Juni trafen sich in Bern um die 130 SAC-Mitglieder aus rund 70 der 110 Sektionen zur alljährlichen Abgeordnetenversammlung. Behandelt wurden die statutarischen Geschäfte: Genehmigung Jahresbericht und Jahresrechnung, Entlastung Zentralvorstand, (Wieder-) Wahlen. Und es wurde über aktuelle Themen informiert.
Auch beim SAC ist eine Digitalisierung im Gange, als ein Beispiel die SAC-CASApp, oder Anwendungen wie die Mitgliederdatenbank. Nicht immer läuft alles wie geplant.
Kurz informiert wurde über die seit Ende 2021 bestehende SAC-Klimastrategie, mit der der Gesamt-SAC bis zum Jahr 2030 Netto Null-CO2-Emissionen erreichen will.
Anfang August 2023 wird in Bern die Kletter-Weltmeisterschaft stattfinden. Eindrückliche Momente ergaben sich an der Abgeordnetenversammlung beim Gastbeitrag zur Inklusion im Sport. Paraclimbing, Klettern für Menschen mit einer Körper- oder Sehbehinderung, soll ein Teil der Kletter-Weltmeisterschaft sein.

PS: Mitglieder, die sich für die WM 2023 in Bern interessieren, allenfalls auch als Helfer*innen, finden weitere Informationen im Internet, www.bern2023.org.

Die Abgeordnetenversammlung fand in einem grossen Saal der BEA EXPO statt. An die Berge erinnerten nur die Bilder, die bei einzelnen Präsentationen der Themen gezeigt wurden. Dazu passt, dass bei Hinweisen auf die Gründung des SAC häufig erwähnt wird, dass diese Gründung im Jahr 1863 im Bahnhofbuffet Olten stattfand, zwar am Jura-Südfuss, unten an den Bergen also.
Als Verband bildet der SAC einen Rahmen für den Bergsport und die Bergerlebnisse – die Lektüre des Jahresberichtes ist immer wieder eindrücklich. Auch wenn einige Menschen für ihre Tätigkeit für den Bergsport und das Bergerlebnis einen Lohn erhalten: Ohne viele Menschen, die sich freiwillig und ehrenamtlich engagieren, funktionieren der SAC und die SAC Sektionen nicht. Unser Tourenangebot, der Betrieb und der Unterhalt der Badushütte sind auf viele viele Freiwillige angewiesen.

Revision der Statuten des SAC-Zentralverbandes steht bevor.
Der SAC-Rahmen für Bergsport und Bergerlebnis wird durch die Statuten gebildet. An der Abgeordnetenversammlung wurde bekanntgegeben, dass bis in einem Jahr eine vollständige Statutenrevision unter Einbezug der Sektionen stattfinden soll. Die heutigen Statuten wurden vor 25 Jahren beschlossen. Gemäss Präambel sind Leitbild und Clubpolitik des SAC verbindliche Grundlagen der Statuten.
Der Vorstand der Sektion Manegg wird sich sicher mit der Veränderung der Statuten des Zentralverbandes beschäftigen; wenn es im ersten Quartal 2023 zeitlich möglich sein wird, werden wir gerne auch die Mitglieder in die Diskussion einbeziehen. Zur Einstimmung eine Kopie der Inhalte des Zweckartikels der Statuten, in dieser Form als Artikel 2 im Jahr 2007 beschlossen:

Der SAC verbindet am Bergsport und an der Bergwelt interessierte Menschen.
Aktivitaten:

  • Der SAC fördert den Bergsport als Erlebnis für eine breite Bevölkerung. Seine Aktivitäten umfassen sowohl die klassischen Bergsportarten als auch neuere Formen des Freizeit- und Leistungsbergsports.
  • Er setzt sich für die nachhaltige Entwicklung und Erhaltung der Bergwelt ein sowie für Kultur, die im Zusammenhang mit den Bergen steht.

Artikel 2/Zweckartikel der Statuten des Zentralverbandes, Version 2007

Die Auseinandersetzung mit der Statutenrevision des Zentralverbandes ist zweckmässig, weil durchaus zu erwarten ist, dass Statutenänderungen Auswirkungen auf die Sektionstätigkeit haben dürften, mit situativ erforderlichen Veränderungen der Statuten der Sektion Manegg.
Es geht bei all diesen Überlegungen darum, dass wir für einen möglichst attraktiven Rahmen für Bergsport und die Bergerlebnisse sorgen – für uns selbst, aber auch für weitere Mitglieder heute und in der Zukunft. Oder, und diese Fragen sind nicht einfach zu beantworten: Was macht es aus, dass wir den Bergsport und das Bergerlebnis geniessen? Was motiviert uns für das freiwillige Ehrenamt? Ich bin gespannt auf meine eigenen Antworten, auf deine, auf eure Antworten!

Toni W. Püntener,
Präsident SAC Sektion Manegg